History

30.09.1975
in Freising (Bayern) mit sizilianischen Roots geboren.
(Im selben Jahr soll auch die bekannte Zeichentrickserie in Italien zum ersten Mal ausgestrahlt worden sein)

1988/89
durch ein Brett mit vier Rollen erstmals richtig in Kontakt mit der HipHop Kultur gekommen, wenn man von “Eisi Gulp’s Breakdanceschule” im ZDF und anderen typischen Höhepunkten im Leben meiner Generation einmal absieht,
zeitgleich Bassist in mehreren Band (Jazz, Funk, Heavy Metal, Hardcore, Psychobilly)

1993/94
erste Rapversuche in Deutscher Sprache (ein Text, sonst nur Freestyle, da ich schon immer ein Siebgedächtnis hatte)

1995/96

mit “Der wilde Süden” (Experten, Schwandorf / Downstair Crew, Crailsheim / Der blaue Punkt, Fürth / Grizu, Augsburg) fast jedes Wochenende live auf Jams unterwegs oder zumindest bei den Aftershow Freestyle Sessions, u.a. Auftritte in Berlin, Bielefeld, Lindau, München, Nürnberg, Karlsruhe,… meist mit Acts wie Main Concept, Advanced Chemistry, Too Strong, Knightz of Bass, DJ Lifeforce, MC Rene, Boxstyle Bern, Lyrika, u.a.

1997
Step to Diz DJ-Battle in München 1. Platz, einen Monat später dann endlich das erste Set für zu Hause gekauft (nie wieder Reloop!!!), div. Clubgigs als DJ, Resident im Excalibur (Mahagonibar) & Yello Bar in Augsburg

1998
Legendary Freestyle Battle im Backstage Munich 3.Platz, div. DJ und MC Appearances auf Jams in Süddeutschland, Toursupport und Hypeman bei “Downstair Crew” (Crest MC & DJ Illegal), Mitbegründer der “Asbezt Crew” (damals noch Asbezt Audio), Studiosession in Heidelberg bei Torch und Boulevard Bou für 50 MCs Tape (unreleased), u.a. Shows mit M.O.P. (USA) & Cocoa Brovaz (USA)

1999
mit DJ Illegal (M-Pire Records/Snowgoons) dazu entschlossen als “Pa$zwort” hauptsächlich live zu performen, Freestyle Battle in Karlsruhe 1. Platz, Auftritte hauptsächlich im Süddeutschen Raum, z.B. mit Afrob, Beginnern, usw., regelmäßig Gast-DJ auf Radio StHörfunk (Sha)

2000
Auftritte, Auftritte, Auftritte, u.a. mit Afu Ra, Cali Agents, usw., Gründung und Namensgebung von Augsburg Allstars und Lechmob, “RoyalRumble” Freestyle Battle in Stuttgart (2 Tage, 41 MCs) 1. Platz (DJ Dan aka Dr. Daniel Petcu, schuldet mir bis heute noch das Preisgeld oder zwei Flugtickets nach N.Y.)

2001
Mad Rush: Rush iz up to somethang RMX (feat. Schwarzer Humor, D-Phunk & Grizu), Auftritte mit Killa Kela (UK), DJ Vadim, BukueOne, usw.,Beatz aus der Bude Live Tape Session in Venlo (NL)

2002
erste Version der Website endlich im Netz, Europatour-DJ für Bukue One (Oakland/BayArea), Interview im Punchzeilen Magazin (Royalbunker), DJ Tour mit Zac Hendrix aka The Big Zee (Seattle)

2003
Live DJ für Komplex (SebboJiggy & Jack Da Rappa), Kollabo mit Four Finger Entertainment, div. DJ Sets meist in Bayern & Baden Württemberg, u.a. Shows mit Bukue One (USA) & Mista Sinista (X-Ecutioners/NYC), Resident DJ im Kerosin (Augsburg) bei HipHop Konzerten & Lässig Lounge (Mo.)

2004
DJ-Sets und Shows mit Four Finger Soundsystem, Sodarapset, DJ Illegal (Snowgoons), u.a. Gigs mit Cappadonna (WuTang Clan), Abstract Rude (L.A.), Tour-DJ für Bukue One (Oakland/USA), 1. Platz beim Freestyle Battle in Ulm, Interview für Urbanelite in Glasgow (UK)

2005
DJ-Sets und Shows mit Fourfinger Soundsystem und Soda Rap Set, Skate- und Snowboardevents (Red Bull Local Hero Tour, Pow Wow Railbattle,…), Liveshows mit Lunafrow, Mr. Knight, Texta, uvm. Internationaler Release „New Testament“ als Mitglied bei Underground Cartel (International HipHop Collaborations), Moderation von Clubnights und Konzerten wie z.B. Battle-Of-The-Month in München

2006
DJ-Sets and Shows mit Fourfinger Soundsystem, DJ 5ter Ton (Massive Töne), Flowin Immo, Jus Allah (JediMindTricks/USA), Chief Kamachi (USA), DJ Illegal (Snowgoons),… Moderation div. Events plus DJ-Sets bei Snowboardvideopremieren (Harakiri Snow Co. , GangBangGang), Skateboardcontests & Snowboardcontests (Wir Schanzen Tournee, Nitro King Of Spring, PowWow Railbattle), Produktion diverser Mashups, Blends & Remixe als Dubplates für DJ-Sets, Resident im Schwarzes Schaf Klub in Augsburg

2007
Auftritte auf Poetryslams und hauptsächlich Mashup DJ-Sets im Trendsportbereich (BMX, Motocross, Skateboard, Snowboard) bei Contests & DVD Releaseparties in Deutschland und dem angrenzenden Ausland mit Kollegen wie DJ Stylewarz, Roughmix, uvm.

2008
Shows auf Poetryslams und Lesebühnen plus DJ-Sets auf unterschiedlichen Events in Österreich und Deutschland, u.a. mit Harris (G.B.Z.), Kopfsport, Chicks On Speed, uvm.
Organisation von WE ♥ BASS als Partyreihe für Dubstep & Grime in Augsburg, Umzug nach Marburg und Arbeit für Vestax, Korg, Stanton

2009
DJ-Sets & Controllerism Showcases in div. Clubs und auf Events wie Deejaymeeting 2009 (Dortmund), Musikmesse, Vestax Digital DJ-Battle (mit Ean Golden / DJ Techtools).
Eigene Veranstaltungsreihen in Augsburg und Marburg, sowie neue DJ-Crew Aektschn Disco (AdT & Grizu an 4 Turntables, zwei Samplern und weiteren Tools).
Mixtapes und eigene Tracks, Bmore Mixtape wurde sogar gebootlegt und in den USA, Asien und Canada auf CD verkauft und war bei Portalen wie Mixcloud erst als Feature und dann in den Charts auf Platz 1., Rapfeature auf Snowgoons German Snow Album.

2010
Umzug zurück nach Augsburg, diverse Remixe und Produktionen von HipHop über Elektro bis Dubstep, eigene Veranstaltungen (WE ♥ BASS, WTF!?!, Aektschn Disco, Neon D.A.N.C.E.) in Augsburg und Marburg, Bookings u.a. im Cocoon Frankfurt und Backstage München

2011
Konzentration auf die eigenen Events in Augsburg mit unterschiedlichen musikalischen Schwerpunkten (WE ♥ BASS, WTF!?!, Triple Trouble, Lighters up!, Full Clip), Dozent beim Making The Process Workshop im Rahmen des Modular Festivals, Organisation, Zusammenstellung und Produktion der WE ♥ BASS CD Compilation

2012
Div. Radioshows und Auswärtsgigs, weiterhin Organisation und Durchführung monatlicher Events in Augsburg (WE ♥ BASS, WTF!?!, Triple Trouble, Lighters up!, Full Clip, Invasive Trouble), Studioarbeit für diverse Musikprojekte und Kollaborationen (z.B. mit Riot Riot Records)

2013
25 Jahre Grizu Bühnenjubiläum, Organisation und Durchführung diverser Events für Schwarzes Schaf Klub und Producing Workshops für Modular Festival und Downtown Music Institute