Real DJs use Midi (and HID)!

Vor allem hier in Augsburg gibt es noch ein Paar verbitterte Dorf-DJs die über das angleichen von Tempo und mischen von zwei Platten vielleicht nie hinaus kommen werden. Bis die mal aktuelle Clubtracks haben, sind diese meist schon Monate als MP3 erhältlich und bereits wieder tot gespielt. Scratchen, Cuepoint-Juggling, Loops, Effekte, Samples, … alles Fremdwörter. Meistens hat diese Spezies auch absolut keine Ahnung, verbreitet aber irgendwelchen Mist über die kreativen DJs die mit der Zeit gehen. Verständlich, denn wer gibt schon zu, daß er der Zeit gut ein Jahrzehnt hinterher ist und keine Ahnung von Technik hat.
Am letzten Freitag war ich im Cocoon in FFM beim Vestax Digital-DJ-Battle (No Vinyl – No CDs!) und war positiv überrascht wie sich das Level im Gegensatz zu letztem Jahr gesteigert hat. Da wurde eben mal aus einem Daft Punk Track die Titelmelodie von Star Wars gebastelt und die einzelnen Töne neu gespielt oder mit Wii-Controller und iPad Effekte gesteuert. Da war ich fast schon froh nur ausser Konkurrenz etwas im Rahmenprogramm aufzulegen und ein improvisiertes Showcase live zu basteln.
An dieser Stelle Danke an Vestax Deutschland für einen coolen Abend, Grüsse an DJ Unkut, Double D, Chicken, Rob-B, und nochmal Gratulation an Tabou aus München, der bereits 2009 schon gewonnen hat. Viel Spaß in Tokyo, Boi!

Hier noch zwei Videos von kommenden Produkten (Midicontrollern) die auf jeden Fall früher oder später in meinem Setup zu finden seien werden.

Wir reden hier von Midi und/oder HID, verwendete Software ist also eigentlich egal und spannend wirds erst wenn man eigene Mappings bastelt und seiner Kreativität freien Lauf lässt.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: