Geschafft

WE LOVE BASS am Freitag im Schaf war wieder ein voller Erfolg. Über 300 Besucher haben trotz Festivalsaison und Max08 noch den Weg in die Ludwigstrasse gefunden und mit uns gefeiert. Musikalisch waren diesmal Dubstep und Drum’n’Bass am stärksten vertreten, trotzdem konnten uns einige Leute damit überraschen den Rolex Sweep zu tanzen und einige Grimehits mitzusingen. Für Oktober ist ein Auswärtsspiel in der Kantine geplant, mit Booking aus England. Mehr wird noch nicht verraten.

Am Samstag stand dann Max08 auf dem Programm. Neben einem erneuten Termin bei RT1 gab es als Moderator der Neuen-Szene Bühne harte Arbeit und eine Menge Spass. Die beiden Autoren Serkan Erol und Groeg haben mit Slam Poetry gerockt. Auch Bands waren zu sehen. Allerdings hatten einige Besucher das Konzept wohl nicht ganz verstanden und ihre Kinderstube vergessen. Da es Bands gibt die es mit dem Zeitplan nicht so genau nehmen und zum Umbauen Jahre benötigen mussten die acapella Freestyles leider ausfallen, was aber völlig o.k. war. Die Moderation am Anfang und nach der zweiten Band war Show genug und Kurt Gribl weiss jetzt wohl wie Grizu über Popkommision und nicht eingehaltenen Versprechen denkt.

Im Juli stehen auch schon wieder drei Termine im Kalender.
Am Freitag den 18. Juli gehts um 16 Uhr los im Zeughaus mit einer Poetry Slam Revue im Rahmen des ABC-Festivals. Ab 23 Uhr ist Grizu dann als Support für Chicks On Speed als DJ im Kerosin unterwegs.
Die Bombe platzt aber erst am Samstag 26. Juli, wenn DJ Roughmix (Mahagonibar), Till Hennig (Pornohacienda) und Grizu (WE LOVE BASS) im Schaf an vier Turntables jammen. Musikalisch ist alles erlaubt, von elektronischer Tanzmusik über Stromgitarren bis Rap und wird live geremixt, zerscratcht und zu einer überaus tanzbaren Mischung zusammengefügt was das Herz begehrt. Einlass nur mit Tanzschuhen und guter Laune!!!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: